Dr. Harry Brambach: Fordern freien Zugang zu Kfz-Betrieben auch bei Fahrverboten

[28.04.2017] Dettingen unter Teck. Freien Zugang für Kunden zu Autohäusern und Werkstätten, die in Fahrverbotszonen liegen, fordert das Kraftfahrzeuggewerbe in Baden-Württemberg. Präsident Dr. Harry Brambach hat auf der Delegiertenversammlung des Verbandes, die bisher bekannt gewordenen Pläne für ein Fahrverbot in Stuttgart heftig kritisiert: „Die Regelungen, die Verkehrsminister Hermann in Zeitungsinterviews genannt hat, sind für Kraftfahrzeugbetriebe existenzbedrohend, die in möglichen Fahrverbotszonen liegen.“ Der Verband fordere „freien Zugang zu allen Kraftfahrzeugbetrieben in Form einer generellen Freigaberegelung analog zur generellen Freigabe für den Lieferverkehr mit einem Zusatzschild „frei für Lieferverkehr“ mit „frei für Autohausanfahrten“. Ausnahmeregelungen, bei denen vorher eine Genehmigung eingeholt werden müssten, seien zu aufwendig und nicht praktikabel. Dr. Brambach bedauerte, dass das Verkehrsministerium und das RP, „soweit bis jetzt bekannt, unsere Anregungen nicht aufgegriffen hat, denn wir haben schon bei den Beratungen im Vorfeld darauf hingewiesen, dass ein Fehlen einer solchen Regelung für unsere Betriebe und für deren Beschäftigte existenzgefährend ist. Die Firmen können ihre Beschäftigten nicht einfach heimschicken.“ Es ergebe sich dabei auch die besonders seltsame Situation, „dass Kunden in Verbotsperioden nicht einmal zu einer Werkstatt fahren könnten, um ihre Fahrzeuge nachrüsten oder updaten zu können, wenn es diese Möglichkeit denn noch geben wird.“ Dr. Brambach erneuerte in seinem Bericht auch die Kritik an der Herstellern, „das ist sehr ernüchternd, was sich die Hersteller da geleistet haben“ und forderte die politisch Verantwortlichen auf, „die Hersteller in die Pflicht zu nehmen.“ Das sei auch im Interesse der Autobesitzerinnen und -besitzer notwendig: „Der Kunde muss sich darauf verlassen können, dass er mit einem Auto, das er vor zwei Jahren gekauft hat, über dessen gesamte Lebenszeit überallhin fahren kann.“

Letzte Änderung: 28.04.2017Webcode: 0113755