HU-Plakette: Rosa geht, Grün kommt

[05.12.2017] Stuttgart. Die rosafarbene Plakette am hinteren Fahrzeugkennzeichen verliert zum Jahresende ihre Gültigkeit. Darauf haben jetzt die Auto-Experten des Verbandes des Kraftfahrzeuggewerbes Baden-Württemberg hingewiesen. Im neuen Jahr komme die Farbe Grün, gefolgt von Orange (2019) und Blau (2020). Die Plaketten auf dem hinteren Nummernschild, die das Datum der nächsten Hauptuntersuchung anzeigen (im Volksmund „TÜV-Plaketten“), hätten aus Gründen der einfacheren Kontrollierbarkeit  jedes Jahr eine andere Grundfarbe.  

Hauptgeschäftsführer Carsten Beuß forderte die Autofahrer auf, die Farbe der Plakette für die Hauptuntersuchung noch in diesem Jahr zu kontrollieren. Bei der Farbe Rosa sollte schnellstmöglich ein Termin im Kfz-Meisterbetrieb vereinbart werden, wo die Ingenieure der Überwachungsorganisationen die Untersuchung vornehmen.

Werde die Frist zur Nachuntersuchung versäumt, müsse eine erneute Haupt- oder Abgasuntersuchung durchgeführt werden. Sei der HU-Termin um mehr als zwei Monate überzogen, gebe es zur eigentlichen Hauptuntersuchung eine vertiefte Ergänzungsuntersuchung, was mit einer um annähernd 20 Prozent höheren Gebühr zu Buche schlage.

Beuß wies abschließend darauf hin, dass Pkw alle zwei Jahre zur Hauptuntersuchung (erstmals drei Jahre nach Erstzulassung) müssten, Nutzfahrzeuge bis 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht und Motorräder alle zwei Jahre, schwere Nutzfahrzeuge und solche zur Personenbeförderung (insbesondere Busse) jährlich. Für Nutzfahrzeuge bestünden darüber hinaus weitere Prüfpflichten, etwa besondere Bremsuntersuchungen.

Letzte Änderung: 05.12.2017Webcode: 0117093