Mehr Anträge auf Elektroprämie

[18.04.2017] Stuttgart. Frühlingserwachen für die E-Prämie: Im März wurden rund 500 Anträge auf die Förderung von Elektroautos gestellt. „Es geht aufwärts“, kommentierte der Präsident des baden-württembergischen Kraftfahrzeuggewerbes Dr. Harry Brambach die aktuellen Länderzahlen des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa). 

3.017 Anträge für den Umweltbonus, davon 1.719 für reine Batteriefahrzeuge, seien bisher im Südwesten gestellt worden. Dies ist Brambachs Angaben zufolge eine Länderquote von knapp 20 Prozent. „So langsam beginnt der Umweltbonus bei den Autofahrern anzukommen. Zwei Drittel der Anträge stammen von privaten Fahrzeughaltern. Ob das allerdings wirklich durch die Attraktivität der aus unserer Sicht verfehlten Fördermaßnahme oder doch eher durch die schlechte Presse von Verbrennungsmotoren und die damit verbundene Verunsicherung der Menschen begründet ist, sei einmal dahingestellt. Jedenfalls steigen die Zulassungszahlen von Elektro- und Hybrid-Fahrzeugen, wenn auch auf sehr niedrigem Niveau, “ sagte Brambach. 

Die finanzielle Förderung für Elektro- und Hybrid-Fahrzeuge werde seit Juli des vergangenen Jahres als Umweltbonus von Staat und Herstellern angeboten. Bundesweit seien bisher 15.348 Anträge eingegangen, davon 8.655 für reine Batterie-Fahrzeuge.

Letzte Änderung: 18.04.2017Webcode: 0113714