Neuwagenmarkt: Guter Start ins Autojahr 2018

[27.02.2018] Stuttgart. Der Neuwagenmarkt in Baden-Württemberg ist gut ins Jahr 2018 gestartet. Plus 9,6 Prozent auf 37.622 (Vorjahr: 34.338) Pkw-Neuzulassungen seien ein solider Grundstein für ein erfolgreiches Autojahr. Der Präsident des baden-württembergischen Kraftfahrzeuggewerbes Dr. Harry Brambach zeigte sich dennoch enttäuscht, denn der Diesel habe mit minus 14,3 Prozent seine Talfahrt fortgesetzt.

Das Monatsergebnis für Januar weise laut Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) 22.828 (Vorjahr: 18.116) Benziner und 12.952 (Vorjahr: 15.122) Diesel-Pkw aus. Das dicke Plus von 26 Prozent beim Benziner sei jedoch Ausdruck der anhaltenden Verunsicherung über die Zukunft von Diesel-Pkw, so Brambach. "Die Wanderungsbewegung zum Benziner ist auch im neuen Autojahr ungebrochen. Die Diesel-Quote liegt nur noch bei 34,4 Prozent - vor einem Jahr waren es noch 44."

Im Segment der alternativen Antriebe bleibe der Hybrid-Antrieb mit 1.238 (Vorjahr: 727) Verkäufen führend. Erstmals sei vom KBA auch das Volumen der Plug-in-Hybride aufgelistet worden. Im Südwesten gab es 532 Neuzulassungen in diesem Segment. Die batteriebetriebenen Neuwagen seien mit 458 (Vorjahr: 329) Erstzulassungen in der Monatsstatistik vertreten, die gasbetriebenen mit 142 (Vorjahr: 44).

Letzte Änderung: 27.02.2018Webcode: 0118458