Der Licht-Test 2017 beginnt

[11.10.2017] Stuttgart. Am 1. Oktober beginnt wieder Deutschlands größte und älteste Verkehrssicherheitsaktion: Der Licht-Test. Autofahrer können einen Monat lang die Lichtanlage ihres Fahrzeugs in Autohäusern und Werkstätten testen lassen. 

„Die richtige Beleuchtung ist immer wichtig, aber besonders während der dunklen und nebeligen Herbst- und Wintermonate. Das Ergebnis des letzten Licht-Tests zeigt, dass die Autofahrerinnen und Autofahrer das Risiko für sich und andere oft unterschätzen: 2016 wiesen 29 Prozent aller Fahrzeuge im Land einen Mangel an der Beleuchtung auf. Deshalb rufe ich alle Autofahrer auf, am Licht-Test 2017 teilzunehmen“, sagte der Präsident des baden-württembergischen Kraftfahrzeuggewerbes Dr. Harry Brambach. Die hohe Mängelquote sei auch Grund genug für die Polizei, im Oktober verstärkt Verkehrskontrollen mit Augenmerk auf die Fahrzeugbeleuchtung durchzuführen. Dabei gewähre die Plakette 2017 „Freie Fahrt für gutes Licht“. 

Ministerialdirektor Dr. Uwe Lahl vom baden-württembergischen Verkehrsministerium stimmt dem Präsidenten zu: „Zu hoch oder zu niedrig eingestellte Scheinwerfer sind nicht nur für den Fahrer eine Gefahrenquelle, sondern auch für den Gegenverkehr. Deshalb appelliere ich an alle Autofahrer, ihren aktiven Beitrag zur Verbesserung der Verkehrssicherheit zu leisten“. 

Der Licht-Test besteht seit 1956. Jährlich lassen viele Millionen Autofahrer die Beleuchtung ihrer Fahrzeuge im Aktionsmonat Oktober überprüfen. Dabei werden kleine Mängel sofort und kostenlos behoben, nur nötige Ersatzteile oder umfangreichere Einstellarbeiten müssen bezahlt werden. Fahrzeuge, die den Licht-Test bestanden haben, erhalten eine Prüfplakette an der Windschutzscheibe. Alle, die beim Licht-Test mitmachen, können zudem an einem Gewinnspiel teilnehmen. Als Preis lockt ein Renault Mégane im Wert von 28.960 Euro.

Letzte Änderung: 11.10.2017Webcode: 0116276