Gebrauchtwagenmarkt: Millionen-Marke wird 2017 voraussichtlich knapp verfehlt

[22.12.2017] Stuttgart. Die Marke von einer Million umgeschriebener Gebrauchtwagen im Land wird 2017 wohl knapp verfehlt werden. Trotz der guten Novemberbilanz mit einem Plus von 5,4 Prozent auf 86.262 (Vorjahr: 81.847) Besitzerwechseln werde "die Million voraussichtlich um rund 10.000 Verkäufe unterschritten", sagte der Präsident des baden-württembergischen Kraftfahrzeuggewerbes Dr. Harry Brambach mit Hinweis auf die neuen Länderzahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes KBA.

Das kumulative Zwischenergebnis von Januar bis November weist den Angaben von Brambach zufolge 913.204 (Vorjahr: 923.209) Besitzerwechsel aus. Davon seien 600.730 (Vorjahr: 599.111) Benziner und 299.828 (Vorjahr: 313.313) Diesel-Pkw umgeschrieben worden. Hinzu kämen 936 (Vorjahr: 655) Elektro-und 4.364 (Vorjahr: 2.874) Hybrid-Pkw sowie 6.011 (Vorjahr: 6.079) Autogas- und 1.217 (Vorjahr: 1.158) Erdgasbetriebene Gebrauchtwagen.

Zur Novemberbilanz sagte Brambach, die deutlich gestiegene Nachfrage nach gebrauchten Diesel-Pkw habe überrascht. Plus 7,4 Prozent auf 28.523 (Vorjahr: 26.546) Besitzumschreibungen seien zumindest formal "für den Diesel ein gutes Resultat in einem verunsicherten Marktumfeld. Allerdings stehen die Restwerte weiter unter Druck." Zudem weise die Monatsstatistik 56.544 (Vorjahr: 54.327) Benziner, 91 (Vorjahr: 66) Elektro- und 415 (Vorjahr: 293) Hybrid-Pkw aus. Hinzu kämen 555 (Vorjahr: 503) Auto- und 126 (Vorjahr: 108) Erdgasbetriebenen Gebrauchte.

Letzte Änderung: 22.12.2017Webcode: 0117613