Starke Nachfrage nach neuen Benzin-Pkw

[27.04.2018] Stuttgart. Mit einem Zuwachs von 2,5 Prozent hat sich der Neuwagenmarkt im Land im März dynamisch entwickelt. Allerdings hielt die die gegenläufige Entwicklung der Antriebsarten an: Ein Plus 12,4 Prozent bei Benzin-Pkw stand einem Minus von 16,7 Prozent bei neuen Diesel-Pkw gegenüber. Die insgesamt positive Entwicklung habe ihre Ursache im starken Anstieg der privaten Käufe, sagte der Präsident des baden-württembergischen Kraftfahrzeuggewerbes Dr. Harry Brambach mit Blick auf die aktuellen Länderzahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA).

Das um rund sechs Prozentpunkte über dem Bundesergebnis liegende Monatsergebnis sei zum Teil durch die Diesel-Eintauschprämien der Hersteller bedingt. "Die dadurch entstehenden Vorzieheffekte könnten uns aber noch auf die Füße fallen, wenn die Programme auslaufen", warnte der Präsident. Der Trend zum Benziner zeige sich auch in der Anzahl absoluten Neuzulassungszahlen mit 30.775 (Vorjahr: 27.377) Benzinern und 16.147 (Vorjahr: 19.392) Diesel-Pkw. Ebenso spiegle die Diesel-Quote den Druck auf diese Antriebsart wieder. Sie sei im März von 40,1 auf 32,6 Prozent gesunken.

Erfreulich im März-Ergebnis sei der weitere Anstieg der Verkäufe von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben. So hätten Elektro-Pkw auf 686 (Vorjahr: 379) Erstzulassungen zugelegt und die Verkäufe von Hybrid-Pkw seien auf 1.728 (Vorjahr: 1.081) gestiegen. Von den Hybrid-Zulassungen, sagte Brambach, seien 570 oder 33 Prozent Plug-in-Hybride. Auch im Quartalsergebnis sei der Pkw-Neuwagenmarkt im Südwesten mit einem Plus von 5,3 Prozent auf 123.501 (Vorjahr:117.296) überdurchschnittlich gut aufgestellt.

Dagegen habe sich der Gebrauchtwagenmarkt im Land dem allgemeinen negativen Trend nicht entziehen können. Ein sattes Minus von 10,1 Prozent auf 88.225 (Vorjahr: 98.094) Besitzumschreibungen sei ein enttäuschende Ergebnis. 59.586 (Vorjahr: 64.885) gebrauchte Benziner und 27.413 (Vorjahr: 31.824) Diesel wechselten im März den Besitzer. Zudem seinen 1.218 (Vorjahr: 1.368) Gebrauchtwagen mit alternativen Antrieben verkauft worden. Kumulativ liege der Gebrauchtwagenmarkt den Angaben Brambachs zufolge im ersten Quartal um 3,1 Prozent unter dem Vorjahresergebnis.

Letzte Änderung: 27.04.2018Webcode: 0119501