100 Jahre Kfz-Gewerbe Baden-Württemberg - jetzt unter 100jahremobil.de

[06.08.2018] 

Das baden-württembergische Kraftfahrzeuggewerbe besteht bereits seit 100 Jahren. 1918 gründeten 18 Automobilunternehmer mit der „Section Württemberg im Deutschen Automobil-Händlerverband“ den Vorläufer unseres heutigen Landesverbandes, der mit knapp 4.300 Mitgliedsbetrieben der mit Abstand größte handwerkliche Fachverband im Land und der drittgrößte Kfz-Verband in Deutschland ist. Dienstleister, Sprachrohr, Interessenvertreter – das Spektrum der Betätigungsfelder war und ist groß. Dass unser Verband der älteste Kfz-Landesverband ist, dürfte dabei kaum verwundern: Schließlich ist der Süden der Republik die Wiege des Automobils. Grund genug, mit der Sonderwebseite 100jahremobil.de einen kleinen historischen Überblick zu geben.

In 100 Jahren hat das Kfz-Gewerbe einiges mitgemacht und erlebt. Damals gab es noch den Autoschlosser, der zum Kfz-Mechaniker und zusammengefasst mit dem Kfz-Elektriker  zum aktuellen Kfz-Mechatroniker wurde. Das Thema Ausbildung ist ohnehin ein wichtiges. Rund 90.000 Azubis im Kfz-Gewerbe bundesweit, davon alleine zirka 9.000 in Baden-Württemberg, unterstreichen das deutlich. Und es spiegelt wider, wie sich das Kraftfahrzeuggewerbe immer wieder neu erfinden musste. Neue Technik in Fahrzeugen,  komplexere Schulungsinhalte und Wechselwirkungen mit neuen Normen und Gesetzgebungen trugen zu der Professionalisierung bei, die wir heute kennen. Dabei erlebte das Kfz-Gewerbe die Einführung der Prüfplakette zur jährlichen Hauptuntersuchung ebenso wie Fahrverbote in den 1970ern oder die Einführung der Umweltplaketten in den 2000er-Jahren. Nicht jede politische Entscheidung war für die Branche vorteilhaft. Doch erfolgreiche Lobbyarbeit des Kfz-Gewerbes wendete in vielen Fällen das Blatt. Der Verband engagiert sich aktuell beispielsweise beim Thema Diesel mit dem Ziel, Kfz-Betriebe und Verbraucher bei den angekündigten Fahrverboten nicht im Regen stehen zu lassen.

Auch wenn ein Großteil des Archivmaterials unter den Ruinen des Zweiten Weltkriegs verschwand, schafften wir es doch, einige Eindrücke davon zusammenzutragen, was in den 100 Jahren seit Gründung des Kfz-Gewerbes Baden-Württembergs geschehen ist. Vielen Dank an dieser Stelle an die Medien, Verbände, Unternehmen und Bildungsinstitute, die uns mit Bildmaterial und Informationen unterstützt haben. Vielen Dank auch an diejenigen, die durch ihr tatkräftiges Mirwirken oder finanzielle Unterstützung unsere Jubiläumsaktivitäten erst ermöglicht haben.

Hier geht es zu unserer Sonderwebseite 100jahremobil.de mit Chronik und zahlreichen Bildern

Letzte Änderung: 06.08.2018Webcode: 0120788