Die Eichung von AU-Geräten ist entfallen!

[02.11.2021] Mit der Veröffentlichung der dritten Verordnung zur Änderung der Mess- und Eichverordnung vom 2. November 2021 unterliegen AU-Geräte (Opazimeter, Vier-Gas-Messgeräte, CO-Messgeräte und Partikelanzahlmessgeräte) nicht mehr der Eichpflicht, da sie in den "Anwendungsbereich ausgenommener Verwendungen" aufgenommen wurden.

AU-Geräte müssen ab dem 2. November 2021 nicht mehr geeicht werden. Eine Antragstellung für AU-Geräte ist zukünftig nicht mehr notwendig. Für alle anderen eichpflichten Prüfmittel besteht weiterhin die Pflicht zur rechtzeitigen Antragstellung.

In einzelnen Fällen kann es jedoch vorkommen, dass der Eichbeamte die Eichung bis zum heutigen Tag noch nachträglich durchführen wird. Betroffenen Betrieben empfehlen wir, die nachträgliche Eichung mit Gültigkeit bis zum 31. Dezember 2021 durchführen zu lassen.

Letzte Änderung: 02.11.2021Webcode: 0135275