Im Dialog mit Thekla Walker

[01.12.2017] Die Steuerbelastung mittelständischer Unternehmen und Fragen der öffentlichen Haushalte waren Thema eines Austauschs mit Thekla Walker, finanzpolitische Sprecherin der Grünen im Landtag. Im Rahmen der Sitzung des Landesausschusses Recht, Soziales und Steuern des Baden-Württembergischen Handwerkstages (BWHT), den Präsident Dr. Harry Brambach und Hauptgeschäftsführer Carsten Beuß leiten bzw. betreuen, wurden die Reduzierung der Einkommensteuerbelastung erörtert und steuerpolitische Themenfelder für eine mögliche Jamaika-Koalition beleuchtet. Einer Vermögensteuer erteilten die Handwerksvertreter dabei eine klare Absage, dafür sprachen sie sich für eine Privilegierung des Ersterwerbs von Immobilien bei der Grunderwerbsteuer aus. Diese dürfe zudem nicht erhöht werden. Diskutiert wurde auch die Frage eines Einstiegs aus dem Ausstieg aus dem Solidaritätszuschlag. Einigkeit herrschte, Handwerksbetriebe nicht über Gebühr zu belasten und mehr Gerechtigkeit im Steuersystem anzustreben. Deutlich wurden auch die Positionen der baden-württembergischen Grünen, die teils von der Bundespartei abweichen.

Letzte Änderung: 06.12.2017Webcode: 0117112