Intensiver Dialog mit der CDU-Landtagsfraktion

[24.01.2020] Intensiv beraten wurde bei einem Austausch zwischen der CDU-Landtagsfraktion und dem baden-württembergischen Handwerk (BWHT). Neben dem Landeshaushalt 2020/21 und den darin enthaltenen Förderprojekten stand die Umwelt- und Energiepolitik im besonderen Fokus. Präsident Michael Ziegler und Hauptgeschäftsführer Carsten Beuß diskutierten leidenschaftlich zu den drohenden Fahrverboten für Euro 5-Diesel in Stuttgart sowie die Entwicklung in Ludwigsburg, Reutlingen, Freiburg und weiteren Umweltzonen. Immerhin konnte ein zonales Fahrverbot in Stuttgart zunächst vermeiden werden. Verbesserte Ausnahmeregelungen für Kunden von Kfz-Betrieben sind aus Verbandssicht unbedingt notwendig, um keine Benachteiligung von Kfz-Betrieben gegenüber anderen Branchen zuzulassen. Auch die zahlreichen Maßnahmen gegen den Autoverkehr, die die Entwürfe von Umwelt- und Verkehrsministerium zum geplante Integrierte Energie- und Klimaschutzkonzept der Landesregierung enthalten, sorgten für reichlich Diskussionsstoff. Positiv waren die Beratungen zum Landeshaushalt: So wird das Projekt Handwerk 2025 mit den Fördermöglichkeiten bei Digitalisierung, Strategie- und Personalentwicklung im Betrieb sowie die Digitalisierungsprämie, mit der sich Handwerksbetriebe Investitionen in die IT fördern lassen können, fortgeführt und eine Meisterprämie erstmals eingeführt.

Letzte Änderung: 12.03.2020Webcode: 0127943